Logo: Entgeltumwandlung

Sozialversicherungsrechtliche Förderung und Beitragszahlung zur Kranken und Pflegeversicherung in den unterschiedlichen Durchführungswegen der betrieblichen Altersversorgung (bAV)

Sozialversicherungsrechtliche Förderung

Entgeltumwandlung für betriebliche Altersversorgung bis zu 4 % der Rentenversicherung beitragsfrei

Direktversicherung

Sozialversicherungsrechtliche Förderung

insgesamt sozialversicherungsfrei bis 4 % der BBG (über 4% angelegten 1.800 € sind immer sozialversicherungspflichtig)


Beitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung

Auf alle Leistungen der bAV sind Beiträge durch den Leistungsbezieher zu zahlen (Keine Sozialversicherungs-Pflicht bei privat Krankenversicherten) Freigrenzen bei gesetzlich GKV-Versicherten


Private Fortführung

nur Sozialversicherungs-Pflicht auf den bAV-Teil Freigrenzen bei gesetzlich GKV-Versicherten


Pensionskasse

Sozialversicherungsrechtliche Förderung

insgesamt sozialversicherungsfrei bis 4 % der BBG (über 4% angelegten 1.800 € sind immer sozialversicherungspflichtig)


Beitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung

Auf alle Leistungen der bAV sind Beiträge durch den Leistungsbezieher zu zahlen (Keine Sozialversicherungs-Pflicht bei privat Krankenversicherten) Freigrenzen bei gesetzlich GKV-Versicherten


Unterstützungskasse

Sozialversicherungsrechtliche Förderung

insgesamt sozialversicherungsfrei bis 4 % der BBG (über 4% angelegten 1.800 € sind immer sozialversicherungspflichtig)


Beitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung

Auf alle Leistungen der bAV sind Beiträge durch den Leistungsbezieher zu zahlen (Keine Sozialversicherungs-Pflicht bei privat Krankenversicherten) Freigrenzen bei gesetzlich GKV-Versicherten


Pensionszusage

Sozialversicherungsrechtliche Förderung

insgesamt sozialversicherungsfrei bis 4 % der BBG (über 4% angelegten 1.800 € sind immer sozialversicherungspflichtig)


Beitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung

Auf alle Leistungen der bAV sind Beiträge durch den Leistungsbezieher zu zahlen (Keine Sozialversicherungs-Pflicht bei privat Krankenversicherten) Freigrenzen bei gesetzlich GKV-Versicherten



Jetzt Angebot anfordern